Samstag, 2. Juli 2005

Pilgerfahrt der Studenten

Heute sah die Welt dann gottseidank schon wieder etwas anders aus.
Schoen in meinem Guest House gefruehstueckt (der Manager ist zwar Thai, spricht aber neben gut englisch auch sehr gut franzoesisch!) und bin dann los mir ein Moped mieten. Diese kleinen Halsabschneider hier. Nicht, dass der Grundpreis besonders hoch war. Mit 150 B lag der fuer 24h sogar niedriger als in Sukotai. Ne, aber mit den Mietklauseln kriegen sie einen. Prinzipiell steht in dem Vertrag, wenn was kaputt geht ist es deine Schuld. Egal ob du einen Unfall verursachst, dich einer umfaehrt oder dir die Kupplung durchschmort oder der Reifen platzt (ok, da uebernehmen sie fuer die erste Stunde eine Garantie. Danach, Pech!). Da wird einem doch ein bisschen mulmig. Denn irgendwann ist so eine Kupplung ja mal tot. Und wenn sie bei deinem Vorgaenger gerade noch gehalten hat zahlst du halt eine neue. Und wenn nicht haben sie halt noch deinen Pass. Aber egal.
Ich wollte ja noch rauf zum Wat Doi Suthep. Das ist sozusagen das Wahrzeichen der Stadt Chiang Mai oben auf dem Berg hier.
Ich also mit dem Moped durch den Wahnsinnsverkehr den Ring lang, dann die Ausfallstrasse raus bis es dann den Berg rauf etwas ruhiger wurde.
Und dann bin ich schier vom Glauben abgefallen. Ploetzlich waren da ueberall Leute, die in einem riesen Pulk die Strasse vom Wat hoch wanderten. Und alle so in kolektiven T-Shirts. Kurz darauf noch eine viel groessere Gruppe in anderen Poloshirts, aber auch wieder alle gleich. Und die darauf war so gross, dass die beide Fahrspuren nach oben einnahmen und das auf einer Laenge von bestimmt 80m. Die Autofahrer hat das recht wenig gestoert. Die sind kurzerhand auf die *eine* Gegenspur rueber und sind munter weitergeafhren bis der Gegenverkehr von oben kam...
Und irgendwann waren da so viele Leute an irgendwelchen Versorgungsstaenden und so viele Fahrzeuge, die Zeug und noch mehr Leute brachten und dann noch die ganz normalen Busse und Toefftoeffs, dass garnichts mehr ging. Und ich immer nur im Hinterkopf "Hoffentlich brennt mir meine Kupplung nicht durch!".
Irgendwann war ich dann doch oben. Und was soll ich sagen. Riesen Menschenauflauf und alle wollten sie ins Wat. Stellt sich heraus, das waren alles Studenten aus Chiang Mai, die eine gemeinsame Pilgerfdahrt gemacht haben. Und jede Fakultaet hatte ihre eigene Kleidung. Aber nicht nur wie beim Jay Pee Morgen Chance Lauf irgendwelchen doofen T-Shirts. Manche hatten T-Shirts, andere Hemden, dritte hatten traditionelle Kleidung oder irgendwas anderes. Da waren Gruppen mit mehreren hundert Leuten (vielleicht so 500!). Andere, wie z.B. die Franzoesischfakultaet war etwas kleiner...
OK, mal ausnahmsweise nicht menschenleer mein Tempel. Aber unter den vielen Thais sind dann auch die paar Farangs wieder kaum aufgefallen. Und das Kloster da auf dem Berg ist jetzt auch nicht so da Backpackerziel.
Die Kloester hier im Ort - naja, wenn man schon in Bankok war, in Ayutthaya und in Sukotai... Aber das da oben auf dem Berg lohnt sich auf jeden Fall!
Und dann natuerlich die ganze Show drumrum. Die eine Gruppe hat mit vielleicht 150 Leuten eine bstimmt 30-45 min. Tanz- und Gesangsdarbietung gebracht. Mit allen moeglichen Uttensilien von Schirmen ueber Stoecke, Fahnen, bunten Tuechern und Riesenbannern. Da koennen wir uns beim Hap-Ki-Do fuer unsere Vorfuehrungen noch eine Scheibe von abschneiden!

Und jetzt hab ich das Moped wieder abgegeben, damit ich nicht warten muss bis der Typ da morgen bei mir im Guest House vorbei kommt, um das abzuholen. Morgen will ich naemlich weiter nach Pai, Richtung Mae Hong Son. Urspruenglich dachte ich ja, ich fahr andersrum die burmesische Grenze rauf, hab mich dann aber doch wegen der besseren Anbindung fuer andersrum entschieden. Mal sehen, wie es in Pai wird. Soll ja ganz huebsch sein. Und von dort kann man auch auf solche Trekks gehen mit Flossfahrt, Elefantenritt und Uebernachtung in Doerfern der "Hilltribes". Vielleicht mach ich das ja von da aus.
Also dann gehabt euch wohl.
La kon khrap!

3 Comments:

Anonymous Pa, der Vadder said...

Ei Jan, das ist ja ein Dung ... kaum in Chiang Mai angekommen - schon wieder fort. Aber wenn Dir das dort auch nix war ... Chiang Mai gilt halt als das Tollste oben im Norden, ist auch das kulturelle Zentrum des Landes - da fahren sie halt alle hin. Dass dann da so ein Massenauftrieb auf dem Tempelberg stattfindet ... im übrigen sind die Tempel und Paläste, die Du bisher in BKK und den alten Hauptstädten gesehen hast, nicht mehr uu übertreffen. Höchstens in Chiang Mai ...
In Pai wirst Du wahrscheinlich auch auf eine ganzs Menge Backpacker treffen, und wenn Du denen lieber aus dem Weg gehst, dann wird's schwierig. Uns hat es da ganz gut gefallen. Obwohl da nicht so irre viel los ist, sind wir da mehrere Nächte geblieben, wir sind da echt ein bisschen zur Ruhe gekommen, nachdem wir vorher ziemlich von einem zum nächsten Ort gehetzt waren
Mom's Tip in Pai ist ja das Pairadise, das ist etwas ausserhalb ... im Zentrum gibt's aber wohl auch einige ganz schöne Guest Houses, das Pairadise ist vielleicht etwas "ruhig", weil es für nicht Motorisierte nicht so leicht zu erreichen ist. Aber Du wirst schon ebbes finden ...
Wenn Chiang Mai nicht sooo der Brüller war - dann vielleicht CHANG PAI!

6:32 PM  
Anonymous Pa, der Vadder said...

... und wenn Du dann weiter in Richtung Mae Hong Son fährst, kommst Du in die Nähe der Tham Lot Höhle. Die lohnt sich wegen der Millionen Mauersegler (ähnl. Schwalben) und Fledermäusen. Versäum' auch nicht, durch die Höhle mit so einem Floß Dich durchstaksen zu lassen - das ist sehenswert. Solche Höhlen gibt's auch andernorts in Thailand, aber wer weiss, ob Du dann dort gerade vorbeikommst ...

6:40 PM  
Blogger Philipp in Deutschland said...

Das mit dem Chiang Mai ging mir genauso. Nicht so recht Fleisch, nicht Fisch. Eben nicht so großstädtisch wie Bangkok und auch niohct so schöne Tempel wie Ayutthaya. Mir hats da auch recht schnell gereicht.
Das mit dem Durchhänger hat jeder mal. Darst du nicht so zu Herzen nehmen. Manchmal hab ich mich geärgert, dass ich da ganz alleine rumgetourt bin, manchmal wars auch ganz gut, dass ich nicht noch auf irgendeinen Kumpel immer warten musste. Sieh mal zu, dass du nach Pai kommst und so einen leckeren Bananenpfannkuchen auf der Straße isst.
Hill tirbe-Touren habe ihc keine gemacht, weil man da nicht so recht wieß, was einen erwartet. Aber Tham Lodge ist cool. Von Pai aus nach Mae Hong Son fahrend irgendwo rechts in die Büsche, ist nicht sonderlich gut ausgeschildert, also obacht geben.

In Mae Hong Son geh mal auf die Seite vom See (wenn du direkt in der Stadt wohnen willst), wo ich auch war, nicht zu dicht an dem Tempel am See. Da sind die GH nämlich schlechter. Meins war echt billig und gut.

Ala, machs mal gut und verschmindibus aus Chiang Mai
dein Phai alias Phi alias PeHá

9:49 AM  

Kommentar veröffentlichen

<< Home