Mittwoch, 29. Juni 2005

Teil 9

Not last and not least

Hier der Sonnentrick mit Kompass, Schatten und Uhr (12:00 mittags!)

Hier wird nicht etwa heiss renoviert, sondern Ungeziefer vernichtet. Dass die das den ganzen lieben, langen Tag auch immer kraeftig selbst mit einatmen scheint niemanden zu stoeren...

Hier graben die nach alten Skeletten. Sind schon richtig paar Meter tief. Und das alles ohne irgendwelchen seitlichen Verbau! Ist das ein Grundbruch da im sonst so sauber abgestochenen Boden?!?

Da hocken die beiden auf so ener Skelettfundstelle. Aber keine Angst! Die Skelette haben sie vorher weggenommen!


Die liegen jetzt naemlich da hinten oben...

3 Comments:

Blogger moritz said...

Hey, die Uhr kann ich auch verstellen und neben einen Kompass legen !
Schon seltsam, mit dieser Nord- Süd Verdrehung, da bekommt meine Orientierung wirklich einen Knoten im Kopf.

Das beantwortet die Frage, wo Bayer die Abfallprodukte der Produktionsprozesse läßt !!!

Muss mal dumm fragen, was für Leichen reißen sie da aus dem verdienten Schlaf ? Oder habe ich das in einem Deiner Reiseberichte überlesen ?

12:03 AM  
Blogger Philipp in Deutschland said...

Ich kenne da einen, der hätte dir das mit der Uhr mal ganz einfach erklären können. Der ist schon so oft über die Datumsgrenze gefahren, dass er immer jünger wird.

10:29 AM  
Blogger Jan on Tour said...

Ihr seid lustig! Ich hab doch nicht die Uhr verstellt sondern einen Magneten auf die Suedseite gelegt...
Die Skelette sind von Moenchen, die in diesem Wat einst lebten bevor es dann zerstoert und verfallen ist. Spaeter haben sie dann ein anderes Kloster an die Stelle gebaut. Und weil hier ja alles wuchert wie bloed hat sich innerhalb der Jahre halt eine ordentliche Mumusschicht ueber den Graebern gebildet. Also mal abgesehen zu den regulaeren 2 Metern.

5:25 PM  

Kommentar veröffentlichen

<< Home