Mittwoch, 29. Juni 2005

Calimero statt Speissrutenlauf

Ha, heute hab ich mir mal ein Moped gemietet und bin damit bisschen durch die Gegend geduest. War garnicht so teuer (wer haette das gedacht!?!). 200 Baht fuer 24 Stunden. Plus Sprit.
Am Anfang bin ich ja schon erstmal ein bisschen drauf rumgeeiert wie der Aff auf dem Schleifstein. Uiuiuiuiui! Aber dann wird's und man bekommt den dreh raus. Und dann hat man natuerlich so einen lustigen Calimero-Helm auf. (Und wer nichtmehr weiss, wer Calimero war:
http://images.google.de/images?biw=&q=Calimero&hl=de )
Bin heute ewig auf der Suche nach so ein paar Hoehlen durch die Pampa gefahren. Die waren auch ganz ok ausgeschildert. Nur der letzte Abzweig offenbar immer nur in Thai, denn ich hab die um's verrecken nicht gefunden. Aber aber trotzdem cool mit dem Ding da durch die Gegend zu roehren. Bis 70 hab ich sie mal hochgezogen. Vermutlich waere noch deutlich mehr drin gewesen. Aber da ging mir dann schon ganzschoen der Stift. Bei den Strassen hier weiss man ja auch nie wo das naechste Schlagloch kommt. Und ich koennt da ja nix mehr machen als Auen zu und durch.
Einen guten Sonnenbrand hab ich mir bei der Aktion geholt. Merkt man halt nicht so, wie man schoen im Fahrtwind verbrutzelt.
Morgen mach ich das gleiche nochmal und fahr noch nach Si Satchanalai. Und mit dem Moped komm ich abends dann auch bequem wieder nach Sukotai zurueck.

Meine Fresse war das ein Spiessrutenlauf gestern zurueck zu meinem Guesthouse. Ich hab mir ja schonmal vorsorglich einen ordentlichen Knueppel gesucht bevor ich in die Seitenstrasse zu meinem Guest House eingebogen bin. OK, ich war auch auf der Hauptstrasse ein's zu weit gegangen und dann erst in die dunkleren Wege rein. Aber alter Verwalter. Ich kam mir echt vor wie in einem schlechten Film! Alles voll von Koetern, die da auf der Gass rummachen und einen schier anfallen. Gottseidank kam dann ein Mopedfahrer, der mit hintendrauf mitgenommen und um die Ecke zu meinem Guest House gefahren hat. So ein Scheiss. Ich glaub, ab sofort goenn ich mir den Luxus mit dem Tuk Tuk heim zu fahren. Und wenn's mich einen ganzen Euro kostet!
Heute Abend hab ich aber noch mein Moped.
Jetzt hol ich mir wie gestern im 7/Eleven noch eine Flasche Chang Beer (640ml Gemaesse - sehr ordentlich!) und hock mich noch bisschen vor meinen Bungalow im Friend House.

6 Comments:

Blogger momydad said...

Junge, Junge, du erlebst was. Aber mit dem Moped ist der Philipp auch schon schoen rumgeduest, kann mich noch an den Bericht erinnern, so in der Abendsonne und dann die Millionen Fledermaeuse am Himmel.
Und dann zum Schluss noch chang,chang im guesthouse.. meine Guete watn Luxus.
Die kochen da auch ganz hervorragend, wir hatten einen riesigen Fisch mit Mandelblaettchen und derrer Thai Chickenchilisauce, halt Oritschinal.
Auf alle Faelle freut es uns, dass du offensichtlich richtig Urlaub machst.
Gruss
momydad

9:00 PM  
Anonymous Pa, der Vadder said...

Verdammte Köter - können die Thais die nicht einsperren? Deren Vorhandensein lässt aber den Schluss zu, dass die Thais doch keine Hunde essen, wie vielfach behauptet ... sonst lägen die ja in der Bratröhre oder der Tiefkühltruhe oder oder oder ... und würden nicht frei herumlaufen.
Die 640 ml - Bierflasche musste echt erfunden werden. Denn wem reicht üblicherweise so eine mikrige Halbliterflasche, wie wir sie haben? Da braucht man doch hinterher immer noch so ein zwei Schluck oben drauf. Haben's die Thais da gut !!!
Chang bis dänne!

11:09 PM  
Anonymous Pa, der Vadder said...

Auch das noch ...

habe gerade #mal bei CNN den Wetterbericht mir angesehen: Sukhothai haben die nicht, aber Tak, das Kaff ist ja ein bisschen westlich von S. Bis Sonntag haben die in ihrem Forecast nur Regen und Gewitter bei max. Temp. um die 30 Grd.C.
Hast Du einen Regenschirm?
Gestern wollte ich Dir noch zu guter Sonnenmilch (gg. Sonnenbrand) raten. Mein Rat heute: gegen "normalen" Brand hilft Chang, 640 ml ca. 40 Bt. Zur Not hilft auch Singha.
Denn man Chang!

10:32 AM  
Blogger Philipp in Deutschland said...

Also jetzt muss ihc mich ja auch mal wieder zu Wort melden, nachdem ich einige Tage mit Tessen van Heydebrick, dem Personalvorstand der Deutschen Bank (alias Mignat, den Namen kennt man eher) eine mords Gaudi in Alicante hatte.
Heute Nacht dann nochmal beim Geheimrat in Frankfurt geschlafen, weil ich keinen Zug mehr nach Nürnberch bekommen hätte. Eigentlich üsst ich dringend mal was schaffen, aber ich musste erstmal schauen, wie's dir so geht.

Zum Kommentar von Pa, dem Vadder: ich weiß ja nicht wie es ihm so geht, aber er (wenn er er sagt, meint er sich!) würd auch nach einer Flasche Chang noch eine zweite öffnen. Ganz ungewohnte Töne von ihm hier...

Zum Thema Noi, dem Thai: Guck mal, ob du noch alles hast. Di Masche mit "Ich war Student in Deutschland." und "Komm zu meiner Familie zum Essen." ist alt und birgt etwas Gefahren, aber ist scheinbar ja nochmal gut gegangen. Muss aber in Zukunft nicht immer so sein...

Hundebiss und Jagd auf die köter: Ich wurde ja auch so ein wenig berührt von einem Köter in Ayuthaya, habe dann im Licht aber nochmal geguckt, ob der mich gebissen hatte oder nicht. Zum Glück nicht.
Ein Tipp, den ich von einem Traveller hatte, der durch Vietnam kam - Trick funktioniert aber auch in Thailand: wenn ein Hund auf einen zukommt, so tun als ob man einen Stein aufhebt und ausholen. Der bremst sofort ab, sach ich dir. Und wenn du echt einen Stein hast, als druff damit ("olzdewerrer", wie man in Alicante so sagt).

Das mit dem Mopedfahren freut mich, dass du das entdeckt hast. Aber denk an den Linksverkehr. Sonnenbrand habe ich mir dabei übrigend auch geholt, besonders auf den Unterarmen, weil man die die ganze Zeit horizontal am Lenker hält.

Plan mal die Schlupp oben über Mae Sariang, Mae Hong Son und Pai ein. Ebenfalls wieder mit dem moped zu empfehlen, besonders, wenn du zur Tham Lot (Lodge bei der Tropfsteinhöhle).

Apropos: hast du mal die Mod in der Chopperbar in sukothai kontaktiert zecks Ausflug zur Fledermaushöhle? Solltest du versuchen zu tun.

Ala, jetzt mach ich mich mal an die Awweit.

Gruß
dein PeHá

1:12 PM  
Blogger Jan on Tour said...

Hi Leute,

also das mit dem Moped war echt eine gute Sache. Bin damiot heute bis nach Si Satchanatai gefahren und dort ueberall rumgegurkt.
Das essen hier ist ueberall super. Da kann man hingehen, wo man will. Unterscheide gibt's nur im Ambiente. Von am Plastiktischchen auf dem Buergersteig ueber Teakholz Restaurant bis hin zum Restaurnat auf einem Boot. (OK, und der Preis. Aber ob ein Gericht jetzt 60 Cent oder 1,20 kostet ist ja auch egal - obwohls das doppelte ist...)
Wetter ist hier so, wie's halt so ist. Sieht immer mal wieder nach Regen aus, und irgendwann regenet's dann auch mal irgendwo. Aber laengst nicht jeden Tag und auch immer nur so fuer eine halbe Stunde oder so. Laesst sich also aushalten/-warten.
Linksverkehr geht auch. - Beser als Keinverkehr ;-) Haehaehae [dreckig gelacht!]

4:16 PM  
Blogger Philipp in Deutschland said...

...ich fetz mich hier als weg. Der Geheime pflegt echt gerne zu spaßen. Obacht, wir hocken hier im Großraumbüro, und ich will eigentlich nicht ständig loskichern...

10:18 AM  

Kommentar veröffentlichen

<< Home