Freitag, 14. Dezember 2007

En camino por 24h

Nach dem mords Erlebnis mit den Glattwalen hatten wir angepeilt am Tag darauf noch mit den Fahrraedern zu einer nahe gelegenen Pinguinkolonie zu fahren. Sollte angeblich eine ganz nette Tour von 17km sein.
Wir also morgens unseren Kram zusammengepackt und schonmal vorsorglich aus dem Hostal ausgecheckt. Dann haben wir uns die Kisten von Fahrraedern angesehen und beschlossen, dass wir im Ort nochmal nach einem anderen Anbieter schauen wollen. Andere Traveler haben uns gesagt, dass die Fahrt zwar wirklich nur so knappe 20km sind - One Way versteht sich -, aber dass die Stasse groessten Teils Schotter sei.
War ein wirchtig schoener Tag. Ich mir morgens nochmal kraeftig die Glatze eingecremt, damit ich mir nicht wieder so das Hirn verbrenn. Und nachdem wir da so durch den Ort gegagen waren und nicht wirklich andere Anbieter mit mords modernen Raedern gesehen haben, war die Sache fuer mich raus. Hat mich dann doch ein wenig an mein Rumgeeier in Angkor What erinnert, wo ich mich einen Tag mit nem ollen Fahrrad abgemueht hab. Aus dem Alter bin ich echt raus.
Hab mir statt dessen ein nues gelbes Fuzzy gekauft (jetzt kann ich mein altes mal in Rente schicken), denn ich hab nur einen Pulli eingepackt. Ich fahr ja schliesslich in den Sommer. Aber stellenweise ist der hier schon auch immer wieder ziemlich frisch. Ein paar Flip Flops hab ich mir auch gekauft, denn allsemal ist der Sommer hier auch ganzschoen heiss. Kaum zu glauben. Und dann qualmen einem die Fuesse schon ganzschen in den Stiefeln...
Und abends ging´s dann weiter Richtung Sueden.
18:40 Abfahrt in Puerto Madryn, Coche Cama wie in der Business Class im Flieger bis Rio Gallegos. 13:30 Ankunft, 14:00 Weiterfahrt vorne, oben, links ueber dem Fahrer, Ankunft 18:30 in El Calafate. 24h Bus fuer 230 Argentinische Pesos ( : 4,5 = 51 Euros ). Da bekommt man das fuer sein Geld.
Morgen geht´s dann wohl zum vorlaeufigen Hoehepunkt der Reise, rueber an den Perito Moreno Gletscher. Ich bin gespannt!

4 Comments:

Anonymous Pa der Vadder said...

Im Kamin für 24 Stunden ... mein lieber Mann !!! Das war ja ein echter Gewaltritt! Was man nicht alles macht, um den Aerolineas Argentinas nicht den Zaster in den Rachen zu werfen ...
Wenn Ihr schon da unten seid und Euch der Perito Moreno gefällt: gönnt Euch auch noch den Upsala-Gletscher ... der ist auch sagenhaft toll, aber anders - das ist ein fantastischer Tagesausflug.
Wenn ich das richtig sehe, ist die nächste angepeilte Station Puerto Natales drüben in Chile bzw. der Torres del Paine NP. Das lohnt aber nur einigermaßen, wenn das Wetter mitspielt. Bei Regen langweilt Ihr Euch in dem NP zu Tode, dort gibt es nämlich nix außer Natur.
Und fast hätt' ich's ja noch vergessen: von El Calafate aus lohnt sich auf jeden Fall auch ein Ausflug nach El Chalten - mit 1 Übernachtung. Der Mount Fitzroy dort ist ein Berg ... den mussmuss man gesehen haben.
Sollte die Zeit für Fitzroy und Torres zu knapp sein, und solltet Ihr mich fragen, dann würde ich Euch eher zum Fitzroy raten. Der ist ähnlich "aufregend" und leichter erreichbar. Und die Chilenen mit ihrem Torres del Paine NP sind echte Apotheker, was das kassieren angeht.
WieIhr seht ... es gibt viel zu tun ...

4:03 PM  
Blogger Gina said...

Die Busse sind echt das Beste, was ich diesbezüglich so kenne. Da sollte die TSV oder VFL sich mal ne Scheibe abschneiden, wenn wir bis nach Frankreich Skifahren gehen... Habt Ihr auch einen Steward an Bord, der ein Frühstückchen serviert und Euch die Rucksäcke in den Laderaum hebt?
Luxury...

9:29 PM  
Blogger Jan on Tour said...

¡Muy buenas!
Ein Steward ist natuerlich immer dabei. Allerdings steht das Fruehstueck (dicker Keks und ne Tasse Nescafe) in keinem Verhaeltnis zum sonstigen Komfort. Wir haben bis jetzt nur Coche Cama gemacht, also sozusagen die Business Class. First Class, wo die Sietze komplett in die Waagrechte umklappen hatten wir bis jetzt noch nicht. Ist aber auch wohl nu fuer so Fahrten Ushuaya - Buenos Aires interessant. Eine Nacht haelt man auch in der BC ganz gut aus...

Heute haben wir Perito Moreno gemacht mit Bootstour. Wahnsinn!
Morgen geht´s auf ne Tagestour nach Torres del Paine dann fuer ein paar Tage nach El Chalten, wieder zurueck nach El Calafate (weil die Busse eh von hier aus fahren), dann noch den Upsala Tagesausflug mit Catamaran und dann geht´s weiter nach Ushuaya.

1:16 AM  
Blogger Gina said...

Ja, mit dem Frühstück haben sie es nicht so...
Bootstour am Perito Moreno - Wahnsinn! Bei uns ging eine kleine Avalanche runter, hat ganz schön gekracht. Wir haben am Uppsala Gletscher eine Bootstour gemacht. Da möchte man doch am liebsten filmen gell. Aber das feeling kann auch ein Film nicht einfangen. Und das sind die Erfahrungen, von denen deine alte Mutter immer sprach.

8:57 AM  

Kommentar veröffentlichen

<< Home